das-geht-uns-an
  Mach' dich schlau(er)
 
Schuldenuhr




Laut Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit

Im Monat Juni 2014

- bezogen 10.2 Prozent der Haushalte in Deutschland "Hartz IV" - Leistungen.

- gab es 29.64 Mio sozialversicherungspflichtig Beschäftigte; 4.42 Mio Selbständige ; 2.65 Mio sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mit zusätzlichem geringfügigem Nebenjob; 4.76 Mio ausschließlich geringfügig Beschäftigte; 97.000 Menschen in MAE-Arbeitsgelegenheiten/ 1€-Jobs (= nicht als "arbeitslos" gezählt. )

 
- erhielten rd. 5.15 Millionen erwerbsfähige Menschen (= über 15 Jahre alt) Arbeitslosengeld 1 oder ALG2/ ("Hartz IV")

Über die Hälfte dieser Leistungsbezieher (2.81 Mio) wurden als "arbeitslos" gezählt.


- neben diesen Leistungsbeziehern weitere 325.000 gemeldete Arbeitslose, die keine dieser Leistungen bezogen


- erhielten rd. 2.57 Millionen erwerbsfähige Leistungsbezieher ALG1/ ALG2- Leistungen, ohne arbeitslos zu sein

- erhielten rd. 829.000  Menschen in Deutschland Arbeitslosengeld 1. 
106.000  Arbeitslosengeld- Bezieher wurden nicht als "arbeitslos" geführt.

113.000 Menschen erhielten ergänzend zum ALG1 auch "Hartz IV"/ ALG2- Aufstockung.

- 848.000 Menschen waren in einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme



"HARTZ IV" -Bezieher:


- Es erhielten 4.42 Millionen erwerbsfähige Menschen (= ab Alter 15 Jahre) Arbeitslosengeld 2 / ("Hartz IV").
Davon waren 56 % ( 2.48 Mio)  nicht arbeitslos:



29 % von ihnen waren erwerbstätig (1.28 Millionen) :
Davon 577.000 (44 %) sozialversicherungspflichtig beschäftigt ( 214.000 in Vollzeit arbeitend, 363.000 in Teilzeit),

127.000 ausschließlich oder zusätzlich in selbständiger Tätigkeit,

611.000 ausschließlich geringfügig beschäftigt.

Nicht als "arbeitslos" gezählte erwerbsfähige Bezieher von "Hartz IV"-Leistungen:

411.000 Menschen in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen; 283.000 nicht erwerbstätig wegen Pflege von Angehörigen oder Betreuung kleiner Kinder; 324.00 Schüler/Studenten; 266.000 arbeitsunfähig erkrankt; 187.000 nahmen Sonderregelungen für Ältere in Anspruch.

- erhielten 1.71 Millionen nicht-erwerbsfähige Menschen in Bedarfsgemeinschaften "Hartz IV"/ Sozialgeld (davon 96 % Kinder unter 15 Jahren).

- Bedarfsgemeinschaften: 64.7 % ohne Kinder (54.1 % Single-Haushalte, 10.6 % Paar-Haushalte ohne Kinder) ; 18.8 % Alleinerziehende;  14.2 % Paare mit Kindern.

  77.1 % der Bedarfsgemeinschaften bestanden aus 1-2 Personen; 11.5 % aus 3 Personen; 6.8 % aus 4 Personen; 4.6 % aus 5 oder mehr Personen.


- verfügten 61 % der "Hartz IV"- Bedarfsgemeinschaften (2.02 Mio) über eigenes Einkommen

==========================

- 6.86 Millionen Menschen bezogen Arbeitslosengeld oder ALG2-/Sozialgeld ("Hartz IV")- Leistungen.


- Offizielle "Zahl der Arbeitslosen":  2.883 Millionen
(davon 81.5 % Deutsche, 18.4 % Ausländer)

- gemeldete offene Stellen: 462.337     
(davon 433.331 sozialversicherungspflichtig)


===================================






==> ZDF- Parlameter: Daten zu den
       Bundestagsabstimmungen


==> Hartz-IV-Reform hat durchschnittliche
       Dauer der Arbeitslosigkeit nicht reduziert



==> Dokumentarfilm: Uranium – is it a country?
Eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom


==> Auf Augenhöhe - ein Kurzfilm über
       Uranabbau und Umweltrassismus



==> In Deutschland leben mehr Superreiche
        als in Saudi-Arabien


==> Immer mehr mehr Minijobber:
Jeder vierte Arbeitsplatz geringfügig


==> Die Reichtums-Uhr

==> Deutsche offen für Zuwanderung

==> Schlechte Bildung verursacht Milliardenkosten

==> Klimawandel: Über der Arktis zerkrümelt die
       Ozonschicht


 
  Heute waren hier schon 8480 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=