das-geht-uns-an
  Rein persönliche Meinung...
 



-------------------------------------------------------------------------------------------



Im Gedenken an Frau Christy Schwundeck,
die am 19.Mai 2011 in einem Frankfurter
Jobcenter von der Polizei erschossen wurde


Christy,
wir kannten Sie nicht persönlich. Sie waren einer von rund 6.5 Millionen hilfebedürftigen Menschen in Deutschland, die "Hartz IV" - Leistungen benötigen, um ihren existentiellen Mindestbedarf sichern zu können.

Wir kannten Sie nicht, wissen nichts über Sie und Ihr Leben.
Wir wissen nur: Am Morgen des 19.05.2011 suchten Sie das Frankfurter Jobcenter auf, weil Sie Hilfe benötigten.

Wir wissen nicht, was genau an diesem Morgen passiert ist.
Wir wissen nicht, wie man dort mit Ihnen umgegangen ist. Welche Worte gefallen sind.
Wir wissen nicht, was geschehen ist, dass die Situation sich so zuspitzen konnte, dass Sie letztlich ein Messer in der Hand hielten.
Wir wissen nicht, was genau dort schrecklich falsch gelaufen ist.
Wie es so weit kam, dass die Polizistin ihre Waffe zog.
Wir wissen nur: Sie wurden in diesem Jobcenter erschossen.

Wir hoffen und wünschen uns von Herzen, dass dieser Vorfall lückenlos und vorurteilsfrei aufgeklärt wird - und dass die Ermittlungen alle Beteiligten einschließen. Viele Menschen werden weiterhin darauf drängen, dass man Ihren Tod nicht einfach in der bequemsten Schublade einsortiert und die Akte schließt.
Unser aufrichtiges Beleid gilt Ihrer Familie und Ihren Freunden. Mögen sie einander in dieser schweren Zeit Stütze und Hilfe sein.

Christy, wir werden Sie nicht vergessen.....


(Dem verletzten Polizeibeamten wünschen wir aufrichtig baldige Genesung.)
  
 
Updates:
 


 
  Heute waren hier schon 8417 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=